Ulrike Fieguth

 Ulrike

Ich habe mit 8 Jahren angefangen, Akkordeon zu lernen – weil damals kein anderes Instrument mehr frei war in der Musikschule.. Daraus ist eine langanhaltende Liebe, Broterwerb, Beruf und Berufung geworden. Später kam dann der klassische Gesang und Klavier dazu. Folk verbinde ich mit Freiheit, Wärme, Mystik, Spaß, und so sammle ich neue Songs, Tänze etc., die fast immer inspiriert sind von Begegnungen mit interessanten Menschen und Orten.